Projekt

Unter Kalender finden Sie alle projektbezogenen Termine und Veranstaltungen. Folgen Sie uns auch auf Facebook und via Instagram, um über den Fortschritt des Projekts informiert zu bleiben.

Was ist Lesezyklus – Lektury?                                                                                      

Lesezyklus – Lektury ist ein Projekt des Berliner Vereins ostPunkt e.V., dass sich mit polnischer Literatur beschäftigt. Ziel des Projekts ist es, den aus dem polnischen Schulsystem gestrichenen oder gekürzten Klassikern der polnischen Literatur, Gehör zu verschaffen – sie zu lesen, zu erleben und zu diskutieren. Der Eingriff der national-konservativen PiS-Partei in den bisherigen Pflichtkanon polnischer Schulen besteht aus gravierenden Kürzungen, vielsagenden Streichungen und vor allem aus dem Austausch ganzer Werke. Die neue Auswahl der verpflichtenden Literatur im Schulprogramm ab 2019/20 besteht aus Autoren, die in einem politischen, ideologischen Auswahlverfahren festgelegt wurden. Im Rahmen von deutsch-polnischen Lesungen mit anschließenden Diskussionen möchten wir dem Publikum die Autoren, die Literatur und den historischen und politischen Hintergrund präsentieren und sie zum Gedankenaustausch einladen. Anhand der Veränderungen des Literaturkanons sollen Bedeutung und Einfluss in Bezug auf die Unabhängigkeit Polens und die Entwicklung der polnischen Kultur betrachtet und kritisch beleuchtet werden.

Was sind die Ziele des Projekts? Wie werden diese Ziele erreicht?

Ziel No. 1: Lesezyklus – Lektury möchte auf die ausgewählten Werke der polnischen Literatur aufmerksam machen und diese der deutschen Leserschaft präsentieren. Das Projekt möchte diejenigen Autoren zu Wort kommen lassen, die von den Streichungen der aktuellen polnischen Regierung betroffen sind und auf diese Weise ihre Werke vor dem Vergessen bewahren. Durch Lesungen und Diskussionen möchten wir des Weiteren zu einer Kenntniserweiterung über polnische Autoren bei einem breiten Publikum beitragen. Dazu werden 10 Lesungen in Brandenburg und Berlin stattfinden, auf denen Passagen der Werke vorgelesen und szenisch dargestellt werden.

Ziel No. 2: Lesezyklus – Lektury möchte auf die aktuelle Situation in Polen aufmerksam machen und diese kritisch betrachten. Im Vordergrund stehen die Kürzungen des schulischen Literaturkanons. Um dieses Ziel zu erreichen, werden geladene Experten und Moderatoren gemeinsam mit dem Publikum die Änderungen im Schulprogramm durch die PiS-Regierung kritisch beleuchten und über die Folgen des Regierungswechsels in Polen diskutieren.

Ziel No. 3:  Des Weiteren will das Projekt, im Rahmen des Jubiläumjahrs 2018 zu 100 Jahre Wiedergewinnung staatlicher Unabhängigkeit des polnischen Staates, auf das Bild Polens in der deutschen Öffentlichkeit eingehen. Auch deutsch-polnische Beziehungen sollen, vor dem Hintergrund der gemeinsamen politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Erfahrungen, thematisiert werden.

Wie ist das Projekt aufgebaut?  

Vorbereitungsphase: Januar – April 2018

In dieser Phase des Projekts werden alle organisatorischen Angelegenheiten des Projekts geklärt. Dazu zählt: Auswahl der Veranstaltungsorte, Kooperationspartnern, Experten, Moderatoren, etc. Des Weiteren wird das künstlerische Konzept und die Auswahl der Texte sowie Diskussionsthemen ausgearbeitet und Social-Media-Kampagnen geplant.

Durchführungsphase: April 2018 – Dezember 2018

Im Zeitraum April bis Dezember 2018 finden insgesamt zehn Lesungen mit szenischen Darstellungen durch Schauspielerinnen und anschließender moderierter Diskussion mit Experten statt. Das Projekt konzentriert sich auf die Regionen Berlin und Brandenburg. Auf verschiedenen Social-Media-Kanälen wird das Ergebnis des Lesezyklus’ in Form von Texten und Bildern festgehalten.

Nachbearbeitungsphase: Januar 2019– April 2019

Von Januar 2019 bis April 2019 wird das Projekt innerhalb des Projektteams und auch für die Öffentlichkeit nachbereitet. Die Nachbearbeitung setzt sich unter anderem aus der Sammlung von Presseberichten und Dokumentationen sowie einer reflektierenden Zusammenfassung des Projekts zusammen.

Wer sind wir

Das deutsch-polnische Projektteam besteht zum Teil aus Mitgliedern des Berliner Vereins ostPunkt e.V. und zum Teil aus Freiberuflern – allen gemein ist die Begeisterung für Literatur. Die Rollen des Projektteams gliedern sich wie folgt:

  • Konzept und künstlerische Projektleitung: Natalia Staszczak-Prüfer
  • Vorsitzende des Vereins ostPunkt e.V.: Luba Kemenova
  • Öffentlichkeits- & Pressearbeit: Peri Bausch, Eliza Fort, Natalia Staszczak-Prüfer
  • Konzeptionelle Beratung und Moderation: Dorota Stroińska
  • Theaterregisseur: Wojtek Klemm, Hans-Jürgen Hannemann
  • Schauspielerinnen: Dominika Otlewska-Dräger, Eliza Fort
  • Musiker: Mustafa Eldino
  • Moderation: Ewa Wanat, Katarzyna Zorn
  • Film: Lena Crohmal
  • Grafik: Marika Graczyk
  • Übersetzerin: Lisa Schröer
  • Dolmetscherin: Karolina Golimowska

Unter Team könne Sie uns näher kennenlernen.

Welchen Werken und Autoren werden behandelt? Wer sind unsere Gäste? 

  1. Witold Gombrowicz – „Ferdydurke“; zu Gast: Dr. Olaf Kühl
  2. Stafan Żeromski – „DieHeimatlosen“; zuGast: Sławomir Sierakowski (Krytyka Polityczna)
  3. Joseph Conrad – „Herz der Finsternis“; zu Gast: PD Dr. Matthias Lorenz und Iwona Dorota Nowacki
  4. Ryszard Kapuściński – „Meine Reisen mit Herodot“; zu Gast Martin Pollack
  5. Bruno Schulz – „Die Zimtläden“; zu Gast: Dr. Agnieszka Hudzik, Prof. Dr. Brigitta Helbig-Mischewski sowie Lothar Quinkenstein
  6. Ewa Lipska, Adam Zagajewski – Poesie

Unter Werke und Autoren finden Sie weitere Informationen. Weitere Informationen zu unseren Gästen finden sie in Kürze in der Kategorie „Wir stellen vor“.

Wo findet Lesezyklus – Lektury statt?

Das Projekt ist auf die Regionen Berlin und Brandenburg angelegt. Veranstaltungsorte sind unter anderem das Berliner Kulturcafé ostPost, die Reduta Schauspielschule Berlin, das internationals literaturfestival, Lettrétage e.V., das Brandenburgische Literaturbüro in Potsdam sowie der Literaturladen Wist in Potsdam. Weitere Veranstaltungsorte werden noch bekannt gegeben.

Wie erreichen Sie uns?

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns in Kontakt treten!

Organisator:

12646696_763607043769667_7841908474748325042_o

Projektförderer:

WBM2ZG_B_RGB_gefoerdert

Projektpartner:

unnamed      movebo-logo

logo-junge wlb-v3-rz-z-2[17992]     LOGO-Final 2017 copy    logo-4c

Logo_HFP_web   Layout 1DPG LOGO - High Resolution01_UPjpg         28-FFCottbus-Marke-compact-I_2500PxLogo_kompakt_CMYK

Medienpartner:

Read Ost                 21765663_2015328162045410_8023144601588283644_o (1)